Cinema 4D – CS Tools, was sie sind und wo sie erhältlich sind

[ad_1]

CS-Tools sind eines der coolsten Plugins für Cinema 4D, die Spezialeffekte, spezielle Steuerelemente und spezielle Beleuchtung mit der versteckten Komplexität hinzufügen, die in dem vorgefertigten Tool für Sie verborgen ist. Es ist schwer zu sagen, was es kostet, all dies selbst zu erstellen oder was es kosten würde, sie in einem Cinema 4D-Shop zu kaufen. Glücklicherweise sind CS-Tools kostenlos. Kostenlos herunterzuladen, mit kostenlosen Tutorials und einer Reihe kostenloser Szenendateien von einer Vielzahl von Websites.

Woher bekommt man die kostenlosen CS-Tools zur Installation? Es gibt mehrere Orte, aber ein Favorit, der Tutorials und Szenendateien und viele andere Cinema-Tools enthält, ist die Nick Campbell-Site, alias der „Gorilla“. Diese Tools sind auch auf der Website des Autors Chris Smith, ‚CirclesofDelusion‘ verfügbar oder leicht an anderen Orten über eine Google-Suche zu finden.

Es sind wirklich nur wenige Schritte zur Installation von CS Tools erforderlich, die meisten davon zum Erstellen eines Menüs, sodass Sie auf diese Tools wie auf jede andere Cinema 4D-Funktion zugreifen und das von Ihnen erstellte neue Setup speichern können. Nachdem Sie die Tools heruntergeladen haben, müssen Sie sie in der Bibliothek im Objektordner ablegen. Auf meinem System ist dies „C:ProgrammeMaxonCinema 4D R12libraryobject“. Legen Sie den Inhalt der heruntergeladenen ZIP-Datei, alle CS Tools, C4D-Dateien in dieses Verzeichnis. Dem Download liegt ein Dokument bei, das den Installationspfad mit weiteren Hinweisen und einer kurzen Erklärung zu den einzelnen Tools beschreibt.

Nachdem Sie die Tools heruntergeladen haben, benötigen Sie ein weiteres öffentlich verfügbares Plugin, das Ihre Menüfähigkeit erweitert, das ‚OLX‘-Plugin von ‚Biomekk‘.

Die ‚Biomekk‘-Sites beschreiben ihr Plugin:

„OLX ist ein Cinema 4D-Plugin, das die integrierte Objektbibliotheksfunktion von Cinema ersetzt und erweitert. OLX unterstützt nicht nur Untermenüs, sondern unterstützt auch separate Bibliotheken für Dokumente, Szenen, Objekte, Materialien, Rendereinstellungen, Layouts, Hilfedateien und Tastenkombinationen .“

Das Schöne an Cinema-Plugins ist, dass Sie die Plugin-Quelle kopieren, in das Plugin-Verzeichnis für Cinema 4D kopieren und dann neu starten. Es gibt keine Codekompilierung, keine spezielle Konfiguration, um mit verschiedenen Releases kompatibel zu sein. Sie laden die zu Ihrem Betriebssystem passende Version herunter (zB Mac, Win 32 oder Win 64), kopieren diese in das Plugin-Verzeichnis für Cinema 4D und starten die Anwendung neu. Das ist es.

Nachdem Sie den ‚Biomekk‘-Menücode heruntergeladen, in das entsprechende Cinema-Plugin-Verzeichnis kopiert und Cinema 4D neu gestartet haben, sehen Sie die neuen ‚OLX‘-Menüoptionen unter Ihrem ‚Plugins‘-Menü mit den oberen Menüoptionen in Cinema 4D aufgelistet.

Öffnen Sie nun die Menüoption ‚OLX:Einstellungen‘, die erste im neuen Menü ‚OLX‘ aufgeführt ist; und legen Sie den Speicherort Ihrer Objektbibliothekseinträge fest. Die Standardeinstellung ist ‚C:Program FilesMAXONCINEMA 4D R12libraryobject‘ in Windows 7 und einer Cinema 4D Version 12.0.

Hier haben wir den ‚OLX‘-Menüsystemen mitgeteilt, wo sich die ‚CS-Tools‘ befinden. Jetzt wollen wir eine Menüoption, ein Menüsymbol, mit dem Sie die Tools öffnen und darauf zugreifen können. Auch hierfür verwenden Sie das Menü ‚OLX‘.

Eine der Funktionen, die Sie zu Beginn Ihres Cinema 4D-Erlebnisses kennenlernen, ist die Möglichkeit, Ihre Benutzeroberfläche anzupassen. Die meisten Werkzeugsätze, Menüleistensätze, haben oben eine kleine hervorgehobene Leiste, die Sie mit der Maus „anhängen“ und wegziehen können. Möglicherweise möchten Sie häufig mit einem Menüsatz arbeiten, also extrahieren Sie es aus seiner Gruppe und docken einfach an Ihrer Arbeitsoberfläche an, wo es bequem ist.

Wir möchten eine der ‚OLX‘-Menüoptionen extrahieren, um sie dem benutzerdefinierten Menü hinzuzufügen, das wir erstellen Sie können alle Optionen sehen, die es bietet. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses Menüset und wählen Sie ‚Paletten bearbeiten‘. Wählen Sie mit den blau hervorgehobenen Menüoptionen „OLX: Merge Documents“ aus und ziehen Sie dieses Symbol nach oben in Ihr Symbolmenü neben Ihrem „Globe“-Inhaltsbrowser. Jetzt sehen Sie oben ein neues Menüsymbol, das ‚CS Tools‘-Symbol.

Sie haben gerade Ihr Cinema 4D-Menüsystem angepasst! Geben Sie den Befehl ‚Paletten bearbeiten‘ erneut aus, um sie zu schließen und die Auswahl aufzuheben. Sie haben nicht nur Ihr Menüsystem angepasst, sondern wenn Sie auf das soeben erstellte „CS Tools“-Symbol klicken, werden Ihnen alle „CS Tools“ angezeigt.

Nachdem Sie Ihr Cinema 4D-Layout angepasst haben, möchten Sie es jetzt auf Nummer sicher gehen und speichern. Wählen Sie in den oberen Menüoptionen ‚Fenster->Layout->Layout speichern unter‘ und geben Sie einen aussagekräftigen Namen ein, wie zum Beispiel ‚CS Tools‘. Wenn Sie sonst nichts geändert haben, speichern Sie das Standard-Workspace-Layout, mit dem Sie normalerweise in Cinema 4D arbeiten, plus die neue zusätzliche Menüoption, die Ihnen Ihre neuen CS Tools präsentiert. Wenn Sie Cinema 4D starten, zeigt das Menüsymbol oben links „Layout wechseln“ alle vordefinierten Layouts wie Standard, Animation, Modellierung und jetzt Ihr neues benutzerdefiniertes Menü: „CS Tools“.

Ziemlich cool, oder? Beginnen wir nun mit der Verwendung der Tools!

[ad_2]

Source by Tom Womack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.